.
besucherzählerXStat.de

 

Chronik 2003 - 2007

Eine traurige Nachricht ereilte uns am 3.  März 2003. Ernst Wilting, seit mehr als 30 Jahren im Vorstand tätig,  zuletzt als Ehrenhauptmann, war nach langer, schwerer Krankheit  verstorben. Fast der gesamte Vorstand war am 7. März auf dem Mussumer Friedhof anwesend, um Ernst auf seinem letzten Weg zu begleiten.

Am Freitag, dem 21.03.2003, wurde ein weiteres Mal das Doppelkopfturnier im Vereinslokal veranstaltet. Eine ständig steigende Teilnehmerzahl zeigt, dass das Interesse unserer Mitglieder an solchen Veranstaltungen gross ist.

Lowick rechts der Aa hiess das Ziel  des Gesamtvorstandes am 27.04. Der dortige Schützenverein hatte zum 75-jährigen Fahnenjubiläum geladen. Gern sind wir dieser Einladung  gefolgt.

Zur schon traditionellen Pättkestour traf sich der Vorstand am 31.05.2003. Bei herrlichem Wetter endete die nicht zu grosse Runde nach einigen Zwischenstopps am Festplatz, wo man bei kühlen Getränken und Gegrilltem den Tag ausklingen liess.

Eine Vielzahl ernsthafter Bewerber fanden sich zur Endrunde des Vogelschiessens ein. Nach der erneuten Auslosung der Reihenfolge, stand schon bald fest, dass der neue König nur aus den Reihen des Spielmannszuges kommen konnte, der fast vollständig angetreten war, um das Schützenfest auf dem Thron zu verbringen. Benedikt Nakott war der Glückliche, der um 12.50 Uhr mit  dem 371. Schuss den Rest des Vogels von der Stange holte. Zu seiner  Mitregentin erkor er sich Tanja Telahr.

Am Nachmittag um 18.00 Uhr zog es den Grossteil der Schützen erneut zum Vereinslokal. Nach den  Glückwünschen durch den 1. Vorsitzenden und dem Empfang der Ehrenzeichen, wurde das neue Königspaar durch die angetretenen Schützen  lautstark begrüsst. Anschliessend fand erneut ein Festumzug statt, bei dem neben der St. Antonius Blaskapelle in Vertretung die Spielleute aus Mussum mitwirkten.

Das obligatorische Wecken des Thrones und der Vorstandsmitglieder  eröffnete den 2. Schützenfesttag. Der harte Samstagabend hatte zur  Folge, dass beide Weckoffiziere nicht pünktlich am Festplatz erschienen  und unsere Freunde vom Spielmannszug Mussum zunächst vor verschlossenen Türen standen. Unter Mithilfe einiger Vorstandskollegen konnte dieses  kleine Problem jedoch schnell behoben werden.
Nachdem im letzten Jahr der Zeitplan arg überschritten wurde, wurden dieses Mal die vorgegebenen Zeiten eingehalten und zur vereinbarten Zeit der Festplatz erreicht.

Hier sorgte bereits DJ Jörg Honsel von den "Helicopters" für die nötige Frühschoppenmusik. Erstmalig hiess das Motto "Ende offen". Für all diejenigen, die das nicht gelesen hatten, sorgte Petrus mit einem kräftigen Regenguss dafür, dass an ein  "Nachhausekommen" nicht zu denken war. Somit wurde das Zelt erst weit nach dem vorgesehenen Zeitpunkt geschlossen.

Am 5. Juli feierte der Schützenverein St. Ludgerus Spork sein 75-jähriges Jubiläum. Alle Schützenvereine der Bocholter Interessengemeinschaft waren mit Abordnungen gekommen, um dem Jubiläumsverein zu gratulieren.

Das Biwak mit Kinderschützenfest fand am 16. und 17. August 2003 auf dem Festplatz in der Mosse statt. Das sehr schöne Wetter lockte am Samstag  viele Besucher unter den grossen Fallschirm. Auch das Kinderschützenfest, an dem sich die Kinder unserer Mitglieder zahlreich beteiligten, fand  einen guten Verlauf. Beim Frühschoppen am Sonntagmorgen liess der Besuch allerdings zu wünschen übrig..

"Mosse live" war das Motto, unter dem die  traditionelle Karnevalsfeier am 21. Februar im Vereinslokal stattfand.  Nach den mageren Besucherzahlen der Vorjahre war die Veranstaltung  relativ gut besucht. Liveband und DJ sorgten für gute, wenn auch  manchmal etwas zu laute Musik.

Am Freitag, dem 19.03.2003,  wurde ein weiteres Mal das Doppelkopfturnier im Vereinslokal  veranstaltet. Eine Reihe von Tischen konnten gefüllt werden, so das die Freunde der Pinne, Alte und Blauen voll auf ihre Kosten kamen.

Das Schützenfest fand vom 29. - 31. Mai 2004 auf dem Festplatz am Timsmannweg statt.

Nachdem der zähe Vogel um die "Preise" erleichtert war, wurde die  Schiessreihenfolge nach einer kurzen Schiesspause neu ausgelost. Die dann folgende Endrunde erwies sich als äusserst spannend. Es war bereits  14.35 Uhr als unser Schützenbruder und Vorstandsmitglied Olaf Grill mit  dem 624. Schuss den Rest des Vogels von der Stange holte. Zu seiner Mitregentin erkor er sich Annette Methling.

Am Nachmittag um 18.00 Uhr zog es den Grossteil der Schützen erneut zum Vereinslokal. Nach den Glückwünschen durch den 1. Vorsitzenden und dem Empfang der Ehrenzeichen, wurde das neue Königspaar durch die angetretenen Schützen  lautstark begrüsst. Anschliessend fand der Festumzug durch die Heide statt, bei dem auch ein Pferdegespann der Warsteiner Brauerei mitfuhr. Während einer kurzen Marschpause wurde die Marschverpflegung an die  Kompanien verteilt.

Der öffentliche Festball am Abend wurde von der Band "2 Reach Out" musikalisch gestaltet. Die Abordnungen der befreundeten Schützenvereine  Mussum, Feldmark-West, St. Antonius und St. Michael Hohenhorst waren  ebenfallls für den Samstagabend eingeladen worden. Ein  zufriedenstellender Besuch der Veranstaltung und die durchweg gute  Stimmung waren Garanten für einen gelungenen Abend.

Das  obligatorische Wecken des Thrones und der Vorstandsmitglieder eröffnete den 2. Schützenfesttag. Auch das schon traditionelle Ständchen im "Käthe Kollwitz Haus" konnte im recht knappen Zeitplan untergebracht werden.  Pünktlich um 13.00 Uhr zog man auf dem Festplatz auf.

Hier sorgte bereits DJ Jörg Honsel von den "Helicopters" für den nötigen  Musikmix zum Frühschoppen. Da das Motto "Ende offen" hiess und das Wetter sehr gut mitspielte, wurde der Frühschoppen bis in den frühen Abend fortgesetzt.

Das Frühschoppenkonzert am Montag wurde  musikalisch erstmalig von der Landerkapel aus Megchelen in Holland  gestaltet. Wer an diesem Montagmorgen anwesend war, konnte sich von der sehr guten Qualität der Blasmusik überzeugen. Der einzige Minuspunkt war das schlechte Wetter, dass wohl einige Besucher gekostet hat.

Am Nachmittag wurde im Vereinslokal das Königsfass geleert. Nach einem kurzen Festumzug zum Festzelt fand am Abend der Abschlussball für die  Mitglieder des Schützenvereins statt. Für die musikalische Gestaltung des Abends sorgte die Band "Lazy Bones".

Das Biwak mit  Kinderschützenfest fand am 14. und 15. August 2004 auf dem Festplatz in der Mosse statt. Das sehr schöne Wetter lockte am Samstag viele Besucher unter den grossen Fallschirm. Auch das Kinderschützenfest, an dem sich die Kinder unserer Mitglieder zahlreich beteiligten, fand einen guten  Verlauf. Beim Frühschoppen am Sonntagmorgen liess der Besuch allerdings zu wünschen übrig..

Der Altennachmittag fand am 6.10. im Vereinslokal statt. Viele Senioren und Witwen hatte sich angemeldet, um  ein gemütliches Beisammensein zu erleben.

Schon Tradition ist  die Teilnahme der Vorstandsabordnung an der Feierstunde zum Volkstrauertag, die am 14.11. auf dem Bocholter Friedhof stattfand.

Die Vorstandsversammlung am 28.11.2004 im Vereinslokal bildete den Abschluss des Geschäftsjahres.
Bereits Ende 2004 waren die Termine für die  Veranstaltungen 2005 festgelegt worden. Unser Schützenbruder Dieter Oehlert hatte bei der Ausschreibung zur Bewirtung des Schützenfestes bereits im Jahre 2003 das höchste Gebot abgegeben und war somit für 2  Jahre als Festwirt bestimmt worden.

Die erste Versammlung des  internen Vorstandes im Jahre 2005 fand am 18. Januar im Vereinslokal  statt. Zeitgleich wurde die Kasse des Schützenvereins geprüft. Die Kassenprüfer Norbert Wilken und Heinz Schmeing konnten unseren Kassenführern eine ordnungsgemässe Buchführung bescheinigen.

Diverse Themen standen auf der Tagesordnung bei der  Jahreshauptversammlung der Interessengemeinschaft Bocholter Schützenvereine, die Ende Januar im Veranstaltungsraum der  Stadtsparkasse Bocholt stattfand. Mehrere Vorstandsmitglieder waren anwesend, um sich mit den Vorstandskollegen der anderen Schützenvereine  auszutauschen.

"Mosse live" war das Motto, unter dem die  traditionelle Karnevalsfeier am 5. Februar im Vereinslokal stattfand. Nach einem guten Besuch im Jahre 2004 liess die Teilnehmerzahl wieder drastisch nach. Wenn das so weitergeht, wird das Kappenfest wohl aus dem Terminkalender des Schützenvereins verschwinden.

47 Mitglieder waren der schriftlichen Einladung zur Generalversammlung gefolgt, die  am 20.02.2005 im Vereinslokal stattfand. Die Tagesordnungspunkte wurden zügig abgehandelt, so das die Versammlung nach etwas mehr als einer  Stunde beendet war.

Am Freitag, dem 11.03.2005, wurde ein  weiteres Mal das Doppelkopfturnier im Vereinslokal veranstaltet. Eine Reihe von Tischen konnten gefüllt werden, so das die Freunde von Pinne,  Alte und Blaue voll auf ihre Kosten kamen. Als Sieger tat sich unser  Schützenbruder Markus Bauhaus hervor.

Zur schon traditionellen Pättkestour traf sich der Vorstand am 7.05.2005. Kurze Fahrzeiten und  lange Stopps war das Motto des Tages. So war es nicht verwunderlich,  dass abends gähnende Leere in der Vorstandskasse war.

Das Schützenfest fand vom 14. - 16. Mai 2005 auf dem Festplatz am Timsmannweg statt.
Nachdem der zähe Vogel um die "Preise" erleichtert war, wurde die  Schiessreihenfolge nach einer kurzen Schiesspause neu ausgelost. Die dann folgende Endrunde erwies sich als äusserst spannend. Es war 12.50 Uhr als unser Schützenbruder und Vorstandsmitglied Heinrich Kreling mit dem 470. Schuss bereits zum dritten Mal den Rest des Vogels von der Stange holte. Zu seiner Mitregentin erkor er sich Brigitte Feistauer.

Der öffentliche Festball am Abend wurde von der Band "What's up" musikalisch gestaltet. Die Abordnungen der befreundeten Schützenvereine  Mussum, Feldmark-West, St. Antonius und St. Michael Hohenhorst waren ebenfalls für den Samstagabend eingeladen worden. Ein  zufriedenstellender Besuch der Veranstaltung und die durchweg gute Stimmung waren Garanten für einen gelungenen Abend.

Das  obligatorische Wecken des Thrones und der Vorstandsmitglieder eröffnete den 2. Schützenfesttag. Auch das schon traditionelle Ständchen im "Käthe Kollwitz Haus" konnte im recht knappen Zeitplan untergebracht werden.  Pünktlich um 13.00 Uhr zog man auf dem Festplatz auf. Hier sorgte bereits DJ Jörg Honsel von den "Helicopters" für den nötigen Musikmix  zum Frühschoppen. Da das Motto "Ende offen" hiess und das Wetter sehr gut mitspielte, wurde der Frühschoppen bis in den frühen Abend fortgesetzt.

Das Frühschoppenkonzert am Montag wurde musikalisch der Landerkapel aus Megchelen in Holland gestaltet. Wer an diesem Montagmorgen anwesend war, konnte sich von der sehr guten Qualität der Blasmusik überzeugen. Schade nur, dass im Festzelt nur wenige Gäste anwesend waren.

Am Nachmittag wurde im Vereinslokal das Königsfass geleert. Nach einem kurzen Festumzug zum Festzelt fand am Abend der Abschlussball für die  Mitglieder des Schützenvereins statt. Für die musikalische Gestaltung des Abends sorgte die Band "Lazy Bones".

Das Biwak mit  Kinderschützenfest fand am 20. und 21. August 2005 auf dem Festplatz in der Mosse statt. Das sehr schöne Wetter lockte am Samstag viele Besucher unter den grossen Fallschirm. Auch das Kinderschützenfest, an dem sich die Kinder unserer Mitglieder zahlreich beteiligten, fand einen guten  Verlauf. Beim Frühschoppen am Sonntagmorgen liess der Besuch allerdings zu wünschen übrig.

Der Altennachmittag fand am 5.10. im Vereinslokal statt. Viele Senioren und Witwen hatte sich angemeldet, um  ein gemütliches Beisammensein zu erleben.

Die Vorstandsversammlung am 27.11.2005 im Vereinslokal bildete den Abschluss des Geschäftsjahres.
Bereits im letzten Quartal 2005 wurden die Termine für die Veranstaltungen 2006 festgelegt. Ein weiteres Mal  konnten wir unseren Schützenbruder Dieter Oehlert dazu gewinnen die  Bewirtung des Festzeltes beim Schützenfest zu übernehmen.

Die  erste Versammlung des internen Vorstandes im Jahre 2006 fand Mitte  Januar im Vereinslokal statt. Zeitgleich wurde die Kasse des  Schützenvereins geprüft. Die Kassenprüfer Heinz Schmeing und Stefan  Nebelo konnten nach Durchsicht aller Belege unseren Kassenführern eine ordnungsgemässe Buchführung bescheinigen.

Der schriftlichen  Einladung zur Generalversammlung, die am 19.02.2006 stattfand waren 49  Mitglieder gefolgt. Die 8 Tagesordnungspunkte wurden zügig abgehandelt,  so das die Versammlung nach etwas mehr als einer Stunde beendet war.

Am Freitag, dem 17.03.2006 wurde ein weiteres Doppelkopfturnier im Vereinslokal veranstaltet. Mit 36 Teilnehmern war die Veranstaltung sehr gut besucht. Nach 3 Runden mit jeweils 15 Spielen stand Ferdinand  Wolsing als Sieger fest.

Der Schützenverein Lowick rechts der Aa feierte am 22.04.2006 sein 75-jähriges Vereinsjubiläum. Natürlich waren wir mit dem Gesamtvorstand sowie dem Königspaar dabei, um zum  Jubiläum zu gratulieren.

Zur schon traditionellen Pättkestour traf sich der Vorstand am 27.05.2006. Wegen des schlechten Wetters wurden die Drahtesel jedoch nicht beansprucht. Nach einem Kegeln im  Mussumer Krug fuhr man mit Taxen zum Hemdener Saal, wo mit den  befreundeten Hemdener Schützen ausgiebig gefeiert wurde.

Das Schützenfest fand vom 3. - 6. Juni 2006 auf dem Festplatz am Timsmannweg statt. Es war 12.56 Uhr als unser Schützenbruder und Vorstandsmitglied Manfred Feistauer mit dem 393. Schuss den Rest des Vogels von der Stange holte. Zu seiner  Mitregentin erkor er sich Roswitha Kreling.

Am Nachmittag um 18.00 Uhr zog es den Grossteil der Schützen erneut zum Vereinslokal. Nach den Glückwünschen durch den 1. Vorsitzenden und dem Empfang der Ehrenzeichen, wurde das neue Königspaar durch die angetretenen Schützen  lautstark begrüsst. Anschliessend fand der Festumzug statt.

Der öffentliche Festball am Abend wurde von der Band "What's up" musikalisch gestaltet. Die  Abordnungen der befreundeten Schützenvereine Mussum, Feldmark-West, St. Antonius und St. Michael Hohenhorst waren ebenfalls für den Samstagabend eingeladen worden. Ein zufriedenstellender Besuch der Veranstaltung und die durchweg gute Stimmung waren Garanten für einen gelungenen Abend.

Das obligatorische Wecken des Thrones und der Vorstandsmitglieder  eröffnete den 2. Schützenfesttag. Auch das schon traditionelle Ständchen im "Käthe Kollwitz Haus" konnte im recht knappen Zeitplan untergebracht werden.

Das Frühschoppenkonzert am Montag wurde musikalisch  der Landerkapel aus Megchelen in Holland gestaltet. Wer an diesem Montagmorgen anwesend war, konnte sich von der sehr guten Qualität der Blasmusik überzeugen.

Am Nachmittag wurde im Vereinslokal das  Königsfass geleert. Nach einem kurzen Festumzug zum Festzelt fand am  Abend der Abschlussball statt. Für die musikalische Gestaltung des Abends sorgte die Band "Blue Velvet" aus Wuppertal.

Die  Vorstandsversammlung am 18.06. im Vereinslokal hatte als Hauptthemen den Rückblick auf das Schützenfest sowie die anstehende Biwakveranstaltung mit Kinderschützenfest.

Das Biwak mit Kinderschützenfest fand  am 19. und 20. August 2006 auf dem Festplatz in der Mosse statt. ‘Alle  Getränke 1 Euro’ hatte der Vorstand beschlossen. Das war wohl der Grund, dass trotz des sehr schlechten Wetters eine annehmbare Anzahl von  Gästen anwesend war.
Zitat eines Eintrages von DJ Jörg Honsel auf unserer Homepage:
Danke noch mal für die Superstimmung auf dem Biwak. So etwas habe ich  in fast 20 Jahren noch nicht erlebt. Es giesst wie aus Eimern und fast alle bleiben auf der Tanzfläche.
Auch das Kinderschützenfest, an  dem sich die Kinder unserer Mitglieder zahlreich beteiligten, fand einen guten Verlauf. Auch hier trug natürlich das schlechte Wetter nicht zur besten Stimmung bei.

Der Altennachmittag fand am 4.10. im Vereinslokal statt. Viele Senioren und Witwen hatte sich angemeldet, um  ein gemütliches Beisammensein zu erleben.

Ende Oktober traf  sich der gesamte Vorstand im Vereinslokal zum Vorstandsfest. Nach einem guten Essen wurde bis in den frühen Morgen gefeiert.

Ein weiteres Doppelkopfturnier wurde am 24. November im Vereinslokal veranstaltet. Als Sieger tat sich Bernhard Knüfing hervor.

Schon Tradition ist die Teilnahme der Vorstandsabordnung an der  Feierstunde zum Volkstrauertag, die am 18.11. im Rahmen der NRW-Landesfeier in der St. Georg-Kirche stattfand.
Die erste Versammlung des internen Vorstandes im Jahre 2007 fand Mitte Januar im Vereinslokal statt.  Zeitgleich wurde die Kasse des Schützenvereins geprüft. Die Kassenprüfer Hermann Potthoff und Stefan Nebelo konnten nach Durchsicht aller Belege unseren Kassenführern eine ordnungsgemässe Buchführung bescheinigen.

Der schriftlichen Einladung zur Generalversammlung, die am 11.02.2007  im Vereinslokal "Zur Glocke" stattfand waren 53 Mitglieder gefolgt. Die 8 Tagesordnungspunkte wurden zügig abgehandelt, so das die Versammlung nach etwas mehr als einer Stunde endete.

Am Sonntag, dem 15. April fand die nächste Gesamtvorstandssitzung im Vereinslokal ‘€žZur Glocke’ statt. Die Checklisten für die anstehenden Veranstaltungen wurden verteilt, sowie die Verantwortlichkeiten  festgelegt.

Zur schon traditionellen Pättkestour traf sich der Vorstand am 19.05.2007. Nach einer feucht- fröhlichen Fahrt mit diversen Stops fuhr man zu unseren befreundeten Hemdener Schützen wo  noch ausgiebig gefeiert wurde

Das Schützenfest fand vom 26 - 28 Mai 2007 auf dem Festplatz am Timsmannweg statt.
Am Samstagmorgen um 8.30 Uhr trafen sich die Schützen im Vereinslokal. Der Festumzug führte über die bekannte Route zum Festplatz, wo der neue König ermittelt werden sollte.

Nach dem Totemgedenken zu Ehren unserer gefallenen und verstorbenen Mitglieder folgte die Auslosung der Schiessreihenfolge.
Die obligatorischen Ehrenschüsse eröffneten das harte Ringen um die Königswürde. Nachdem der zähe Vogel um die "Preise" erleichtert war, wurde die  Schiessreihenfolge nach einer kurzen Schiesspause neu ausgelost. Die dann folgende Endrunde erwies sich als äusserst spannend. Es war 14.30 Uhr als unser Schützenbruder und 1. Vorsitzender des Spielmannszuges  Morssenhook, Ludger Schäpers, mit dem 504 Schuss den Rest des Vogels von der Stange holte. Zu seiner Mitregentin erkor er sich  Elisabeth Geuting.

Der  öffentliche Festball am Abend wurde von der Band "What's up" musikalisch gestaltet. Die Abordnungen der befreundeten Schützenvereine Mussum,  Feldmark-West, St. Antonius und St. Michael Hohenhorst waren ebenfalls  für den Samstagabend eingeladen worden. Ein zufriedenstellender Besuch der Veranstaltung und die durchweg gute Stimmung waren Garanten für  einen gelungenen Abend.

Auf dem Festplatz sorgte bereits DJ Jörg Honsel von den "Helicopters" für den nötigen Musikmix zum Frühschoppen. Da das Motto "Ende offen" hiess und das Wetter sehr gut mitspielte, wurde der Frühschoppen bis in den frühen Abend fortgesetzt.

Am Nachmittag wurde im Vereinslokal das Königsfass geleert. Nach einem kurzen Festumzug fand am Abend der Abschlussball für die Mitglieder des Schützenvereins statt. Für die musikalische Gestaltung des Abends sorgte die Band "Blue Velvet".

Im Laufe des Abends erfolgten auch die Preisverteilung vom Vogelschiessen sowie die Jubilarehrung. Der 1. Vorsitzende Hermann-Josef Ostermann bedankte sich bei den  Jubilaren für die treue Mitgliedschaft und wünschte ihnen noch viele  glückliche Jahre in der Morssenhook-Familie.

Mit einem spontanen Ständchen wurde am 3.06 unser Oberst Fiete geehrt, der seit nunmehr 25 Jahren dem Vorstand des Schützenvereins angehört und bei der Jubilarehrung vergessen wurde. Wir hoffen, dass Fiete uns noch viele Jahre den Weg zum Zelt zeigt.

Der Schützenverein SS. Ewaldi Biemenhorst feierte am 10.06.2007 sein 600-jähriges Vereinsjubiläum. Beim grossen Festumzug mit anschliessendem  Festakt war auch unser Vorstand anwesend, um dem Nachbarverein zu diesem tollen Jubiläum zu gratulieren. Mit dabei waren auch das amtierende Königspaar Ludger Schäpers und Elisabeth Geuting sowie unser Spielmannszug.

Die Vorstandsversammlung am 17.06. hatte als Hauptthemen den Rückblick auf das Schützenfest sowie die anstehende Biwakveranstaltung mit  Kinderschützenfest. Die Arbeitseinteilungen wurden vorgenommen und  weitere organisatorische Punkte abgeklärt.

600 Jahre St.  Georgius. Diese tolle Jubiläum wurde am 05.08.2007 gefeiert. Nach einem Festakt am Mariengymnasium mit anschliessendem Festumzug, wurde am  Bocholter Brauhaus zünftig gefeiert. Natürlich war auch eine Abordnung  unseres Vorstandes samt Königspaar und Spielmannszug anwesend, um sich  in die lange Reihe der Gratulanten einzureihen

Das Biwak mit  Kinderschützenfest fand am 18. und 19. August 2007 auf dem Festplatz in der Mosse statt. Es wurde eine normale Besucherzahl verzeichnet. Auch das Kinderschützenfest, an dem sich die Kinder unserer Mitglieder zahlreich beteiligten, fand einen guten Verlauf

Der Altennachmittag fand am 10.10. im Vereinslokal statt. Viele  Senioren und Witwen hatte sich angemeldet, um ein gemütliches Beisammensein zu erleben.

Ein weiteres Doppelkopfturnier wurde am 2. November im Vereinslokal veranstaltet. Mit 35 Teilnehmern war die  Veranstaltung sehr gut besucht. Aber es waren nur 10 Mitglieder darunter.

Schon Tradition ist die Teilnahme der Vorstandsabordnung an der Feierstunde zum Volkstrauertag am 18.11.07

Die Vorstandsversammlung am 25.11.2007 im Vereinslokal bildete den Abschluss des Geschäftsjahres.

 

[Home] [Chronik bis 1945] [Chronik 1946 - 1959] [Chronik 1960 - 1971] [Chronik 1972 - 1976] [Chronik 1977 - 1990] [Chronik 1991 - 1995] [Chronik 1996 - 1998] [Chronik 1999 - 2002] [Chronik 2003 - 2007] [Chronik 2008 - 2011] [Chronik 2012 -2013] [Chronik 2014 -2015] [Festplatz] [Vorstand] [Termine] [Thron/Königspaare] [Spielmannszug] [Aktuelles] [Gästebuch] [Kontakt] [Impressum] [Fotogalerien]